Gemeinschaftspraxis Ewe, Dr. Köster-Meyer

Bioresonanztherapie

Nach den Erfahrungen der chinesischen Medizin ist der Körper durchflossen von Energieströmen. Krankheiten und Funktionsstörungen sind die Folgen eines gestörten Energieflusses. Physikalisch sind die Energieströme als elektromagnetische Schwingungen fassbar.

Diese körpereigenen Ströme lassen sich therapeutisch beeinflussen, indem mittels eines Bioresonanz-Gerätes heilsame andersartige Schwingungen dem Körper hinzugefügt werden. Diese therapeutischen Schwingungen werden aus verschiedenen Quellen entnommen. Auf diese Weise lassen sich die ursprünglichen Körperströme heilsam verändern.

Es werden an bestimmten Stellen des Körpers Elektroden angebracht, die die heilsamen Schwingungen in das Gerät leiten, wo sie moduliert werden, um dann dem Körper wieder zugeführt zu werden. Weil die beteiligten Ströme äußerst schwach sind ist die Behandlung völlig schmerzlos. Während der Behandlung kann der Patient entspannt liegen.

Bei Schrittmacherträgern und Schwangeren kann sie nicht durchgeführt werden.

Diese Therapie kann zur Diagnose von Allergien und Schwermetallbelastungen eingesetzt werden. Bewährte Indikationen sind u.a.:
Allergien (bes. Heuschnupfen), Asthma bronchiale, Neurodermitis, chronische Rücken- und Gelenkschmerzen, Reizmagen und andere funktionelle Störungen, Abwehrschwäche, chronische Sinusitis, Narbenstörfelder, Carpaltunnelsyndrom.

Auch wenn Restzustände früherer Krankheiten Folgen hinterlassen haben ist die Bioresonanztherapie häufig erfolgreich. Und man kann unter Umständen auch psychische Blockierungen auflösen indem man die Therapie mit sogenannten Affirmationen kombiniert, also mit suggestiven Formeln, die man bei sich selbst anwendet.

Die Bioresonanztherapie ist keine Kassenleistung. In der Erfahrungsheilkunde ist sie jedoch seit Jahren bekannt und bewährt.

Gemeinschaftpraxis Ewe, Dr. Köster-Meyer
Kirchdorfer Str. 84, 21109 Hamburg
Tel.: 040 - 754 00 54